Neue Beiträge
Die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring 2018
von: Andreas Schwarz 11. Jun 2018, 08:20 zum letzten Beitrag 11. Jun 2018, 08:20

Nächster Lizenzlehrgang am 22. Juni 2018
von: Andreas Schwarz 30. Apr 2018, 11:59 zum letzten Beitrag 30. Apr 2018, 11:59

Nächster Lizenzlehrgang am 28. April 2018
von: Andreas Schwarz 12. Apr 2018, 08:57 zum letzten Beitrag 12. Apr 2018, 08:57

Suche
  

Das 39. ADAC Zurich 24h-Rennen 2011

+++ Start-Nummer # 204 für das Team Motorsport-Dreams +++

Rekord-Starterfeld beim größten Rennen der Welt

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Mai 2011, 08:35


Der Countdown läuft: Knapp zwei Wochen vor dem offiziellen Nennungsschluss für das ADAC Zürich 24h-Rennen Nürburgring vom 23. bis zum 26. Juni deutet einiges darauf hin, dass sich der veranstaltende ADAC Nordrhein auf ein Rekord-Starterfeld freuen darf, das viele Superlative verspricht: In dem mit bis zu 210 Fahrzeugen prall gefüllten Starterfeld treten Teams und Fahrer aus der ganzen Welt an, rund ein Dutzend Hersteller kämpfen mit Werks- oder werksunterstützten Mannschaften um Gesamt- und Klassensiege, darunter auch erstmals die fünf deutschen Premiumhersteller Audi, BMW, Mercedes-Benz, Porsche und Volkswagen.

Entsprechend hochkarätig sind auch die Piloten, die in einer Armada von Traumsportwagen ins Lenkrad greifen. Beim legendären Rennen zweimal rund um die Uhr, das am 25. Juni um 16:00 Uhr gestartet wird, will es vor allem Audi in diesem Jahr wissen. Den Ingolstädtern fehlt in ihrer langen Erfolgsstatistik immer noch ein Gesamtsieg bei dem prestigeträchtigen Eifelmarathon. Bisher steht ein dritter Platz des Audi-Kundenteams Phoenix Racing als bestes Resultat in den Geschichtsbüchern.
...
...



Quelle, weiterlesen...
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Re: Das 39. ADAC Zurich 24h-Rennen 2011

Beitragvon Andreas Schwarz » 19. Mai 2011, 09:47

Vom 23. bis zum 26. Juni steht wieder das härteste Langstreckenrennen der Welt auf dem Programm, das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Der Nürburgring wird am Fronleichnams-Wochenende zur Pilgerstätte der Motorsportfans. Das 24-Stunden-Rennen (23. bis 26. Juni) lockt Weltstars und Privatiers ebenso wie Prominente und Gentleman-Driver. Teams und Fahrer aus der ganzen Welt gehen beim härtesten Langstreckenrennen der Welt an den Start.

Mit mehr als 210 Fahrzeugen ist das Starterfeld rekordverdächtig. Und auch in diesem Jahr ist das größte Autorennen der Welt eine fröhliche Mischung aus erstklassigem Sport und Vollgas-Volksfest. Hunderttausende Zuschauer, ausgerüstet mit Grill und Würstchen, Bier, Zelten und motorsportlicher Begeisterung schlagen alljährlich ihre Zelte am Rand der legendären Rennstrecke in der Eifel auf und sorgen für Partystimmung rund um die "grüne Hölle".

"Unglaubliche Zuschauermassen entlang der Strecke sorgen beim 24-Stunden-Rennen für eine großartige Atmosphäre", sagt BMW Werksfahrer Pedro Lamy, der mit seinen Kollegen im Vorjahr gewinnen konnte. "Das Rennen bietet mit seinem offenen Fahrerlager wirklich Motorsport zum Anfassen." Den BMW M3 GT mit der Startnummer eins pilotieren Uwe Alzen, Augusto Farfus, Pedro Lamy und Jörg Müller. Ins Lenkrad des Schwesterautos greifen Dirk Adorf, Dirk Müller, Dirk Werner und Andy Priaulx.

Aber ein Blick in die Starterliste genügt um zu erkennen: Beim 24-Stunden-Rennen 2011 sind so viele potenzielle Siegkandidaten am Start wie selten zuvor. Auch quer durch alle Klassen engagieren sich Hersteller, deren Beteiligung jedoch häufig nicht auf den Kampf um den Gesamtsieg abzielt.

"Das 24-Stunden-Rennen Nürburgring ist jedes Jahr ein fester Punkt in meinem Terminkalender", sagt Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard, der den Langstreckenklassiker bereits vier Mal mit der Mannschaft von Manthey gewinnen konnte. Bernhard startet in diesem Jahr zum zehnten Mal in Folge bei dem Marathon-Rennen in der Eifel. Er pilotiert mit den Teamkollegen Marc Lieb, Romain Dumas und Lucas Luhr einen Porsche 911 GT3 R des Manthey-Teams.

"Das 24-Stunden-Rennen lebt von seiner besonderen Atmosphäre mit mehr als 200 Autos, fast 800 Fahrern und Tausenden Fans an der Strecke", schwärmt Bernhard. "Die spezielle Atmosphäre erlebt man als Fahrer insbesondere dann, wenn man den Start fahren darf. Normalerweise reißt man sich als Pilot ja nicht gerade darum, den Start zu fahren. Aber beim 24-Stunden-Rennen ist das schon etwas anderes. Die Einführungsrunde vor dem eigentlichen Rennstart ist das Größte. Die Zuschauer stehen zum Teil auf der Strecke und wünschen ihren Favoriten Glück, indem Sie auf das Autodach klopfen. Die Fannähe ist nirgendwo größer als hier am Nürburgring."

Davon hat auch schon der ehemalige Formel-1-Pilot Mika Salo gehört, der in diesem Jahr sein erstes Marathon-Rennen auf der Nordschleife fahren wird. "Die Strecke ist unglaublich. So etwas gibt es sonst nirgendwo auf der Welt", weiß der Finne, der mit Luca Cappellari, Nicola Larini und Fabrizio Giovanardi für die Scuderia Cameron Glickenhaus ins Lenkrad eines einzigartigen Superportwagens greifen wird: den Ferrari P4/5.

Das Unikat, eigens gebaut für das legendäre 24-Stunden-Rennen in der Eifel, wird die Herzen der Fans höher schlagen lassen. Besonderes Interesse wecken in diesem Jahr sicherlich auch die brandneuen Mercedes-Benz SLS AMG GT3. "Es werden bis zu neun Mercedes-Benz SLS AMG GT3 am Start sein - und wir erhoffen uns natürlich einevordere Platzierung", sagt Ex-DTM-Pilot Thomas Jäger, für Rowe Racing am Start. "In der Vorbereitungsphase und beim 24-Stunden-Rennen in Dubai hat sich bereits gezeigt, dass unser Auto sehr standfest und schnell ist. Mit dem spektakulären Flügeltürer am Nürburgring am Start zu sein, ist etwas ganz Besonderes. Das 24-Stunden-Rennen ist ein absolutes Highlight, auf das ich mich schon riesig freue."


Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Nicht OUT – sondern BACK

Beitragvon Andreas Schwarz » 23. Mai 2011, 08:51


Auch in diesem Jahr wird der charismatische Australier Mal Rose erneut eine halbe Weltreise antreten, um die Herausforderung beim legendären ADAC Zurich 24-Stunden Rennen auf dem Nürburgring zu suchen, und das bereits zum achten Mal. Diesmal im Gepäck: der eigene Rennwagen, ein Commodore V8 Supercar mit der auffälligen Aufschrift des Sponsors Donut King. Mal Rose gilt als einer der vielseitigsten Rennfahrer Australiens, der seit 1983 bei diversen Markenpokalen auf internationalen Rennstrecken zuhause ist.

Bild

Während Rose noch Verhandlungsgespräche mit möglichen weiteren Sponsoren führt, befindet sich das Auto längst auf sechswöchiger Reise auf hoher See. Ein einzigartiger Sportwagen, der sich maßgeblich von den Fahrzeugen abhebt, die man für gewöhnlich in Deutschland, Belgien und Spanien auf den Rennstrecken zu sehen bekommt.
Zur Vorbereitung auf das Rennen durch die „Grüne Hölle“ wird das Team um den erfahrenen Rennpiloten aus Down Under beim 12 Stunden Rennen in Spa-Francorchamps den Motor ordentlich vorheizen. Dabei weist der „Aussie“ auf die komplette, technische Ausstattung hin, mit Hilfe derer, mit „zwei Motoren, zwei sequentiellen Getrieben und weiteren Ersatzteilen nichts mehr schief gehen sollte.“
...


Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Rekordverdächtiges Starterfeld

Beitragvon Andreas Schwarz » 25. Mai 2011, 16:30

2011 das wohl stärkste Starterfeld aller Zeiten

Beim ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring (23. bis 26. Juni) geht in diesem Jahr das wohl stärkste Starterfeld aller Zeiten an den Start. Denn zum Ende der Einschreibungsfrist lagen dem veranstaltenden ADAC Nordrhein mit 211 Nennungen nicht nur mehr Anmeldungen vor, als Rennleiter Walter Hornung sie auf die lange Reise zweimal rund um die Uhr schicken darf (210 Starter). Auch die Qualität sucht ihresgleichen. Rund ein Dutzend Marken, darunter auch die fünf deutschen Premiumhersteller Audi, BMW, Mercedes-Benz, Porsche und Volks­wagen, setzten beim Kampf um Gesamt- und Klassensiege auf hochkarätig besetz­te Werks- und Semiwerksteams und werksunterstützte Kundenmannschaften.

Bild

Titelverteidiger BMW wurde von den Organisatoren erstmals seit langer Zeit wieder die Startnummer 1 zugeteilt. Die Vorjahressieger Uwe Alzen (Betzdorf), Augusto Farfus (Brasilien), Jörg Müller (Hückelhoven) und Pedro Lamy (Portugal) wollen ebenso wie ihre Teamkollegen Dirk Adorf (Michelbach), Dirk Müller (Ermatingen), Andy Priaulx (Großbritannien) und Dirk Werner (Würzburg) in dem von Schnitzer Motorsport (Freilassing) eingesetzten M3 GT dafür sorgen, dass die Münchner als Rekordsieger beim Fallen der Zielflagge ein kleines Jubiläum feiern: den 20. Gesamtsieg von BMW seit 1970. „Bei den 24h am Nürburgring herrscht immer eine tolle Atmosphäre. Meine Vorfreude auf das Rennen ist fast noch ein bisschen größer als auf Le Mans. Denn mit unserem M3 haben wir ein Auto, mit dem wir um den Gesamtsieg mitfahren können, was etwas Besonderes ist“, meint Jörg Müller, der schon 2004 zur Siegermannschaft von BMW Motorsport gehörte. Sein Teamkollege Pedro Lamy könnte mit einem weiteren Triumph sogar Geschichte bei dem berühmten Eifelmarathon schreiben, denn der 39-jährige Portugiese wäre dann der einzige Fahrer mit insgesamt sechs Gesamtsiegen.

....




Quelle, weiterlesen...
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Fan-TV: Rund um den Ring auf Sendung

Beitragvon Andreas Schwarz » 25. Mai 2011, 16:33


Rund um die Nordschleife wird beim 24h-Rennen ein umfangreiches Fan-TV-Programm produziert und ausgestrahlt. Zu empfangen ist das Informationsangebot in den meisten Bereichen rund um die Berg-und-Tal-Bahn in der Eifel über DVB-T und bietet vielfältige Informationsmöglichkeiten. Neben Features, Berichten und - natürlich - Rennbildern sind hier auch Ergebnislisten zu finden.

Wer aktuell und umfassend informiert sein möchte, benötigt also auch in den Tiefen der Eifelwälder nicht viel mehr als einen DVB-T-Empfänger, der je nach Standort allerdings über eine leistungsstarke Antenne verfügen sollte. Äußerst umfangreich ist das Informationsangebot auf der offiziellen Homepage des 24h-Rennens. Unter www.24h-rennen.de ist während des Rennwochenendes wieder ein Ticker zu lesen, sobald sich die Räder der 24h-Teams drehen.

Während des Rennens werden die actionreichen Bilder von der Nordschleife im Livestream gezeigt. Darüber hinaus finden Besucher auf der Homepage natürlich ein umfassendes Angebot an Hintergrundinformationen: News, Features und Vorberichte sind ebenso vertreten, wie Bildergalerien und Ergebnis-Datenbank.

24h-iPhone-App mit erweitertem Funktionsumfang Nach dem erfolgreichen Launch im vergangenen Jahr wird es auch 2011 eine 24h-App für iPhones geben. Das Programm ist für 0,99 Euro im iTunes-Store erhältlich und bietet in diesem Jahr einen deutlich erweiterten Funktionsumfang. Ab Donnerstag (23. Juni) sind alle Zeitenlisten als Livetiming online, können aber auch aus dem Archiv geladen werden.

Im Newsbereich gibt es alle wichtigen aktuellen Meldungen zum Nachlesen. Ein besonderes Schmankerl ist die umfangreiche Videofunktion: Während des 24h-Rennens gibt es hier das Livestreaming direkt von der Strecke, zusätzlich besteht Zugriff auf ein Videoarchiv, in dem weitere Berichte hinterlegt sind.

Wenn sich Dirk Köster und sein Kollege Mike Fuhrmann von Start und Ziel melden, dann ist klar: Hier wird Radio Nürburgring gehört. Auf 87,7 MHz sind die beiden Moderatoren von Radiopartner RPR1 am Ring während des gesamten 24h-Rennens auf Sendung.


Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Rekordverdächtiges Starterfeld

Beitragvon Andreas Schwarz » 26. Mai 2011, 16:28


Ein solches Starterfeld hat es seit bestehen des 24h-Rennens noch nicht gegeben. Dementsprechend groß ist auch der Favoritenkreis.

Wenn am 25. Juni die Startampel zum 39. 24h-Rennen auf der Nordschleife auf grün schaltet, wird sich ein Rekordstarterfeld in Bewegung setzen. 211 Fahrzeuge sind gemeldet, darunter wieder Größen wie Audi, Porsche, Ferrari, Volkswagen und BMW. Erstmals setzt Mercedes den neuen SLS AMG GT3 bei der Jagd durch die grüne Hölle ein.

Mit der Startnummer 1 werden in diesem Jahr die Titelverteidiger von BMW ins Rennen gehen. Pilotiert wird der BMW M3 GT wie auch im Vorjahr von Jörg Müller, Uwe Alzen, Pedro Lamy und Augusto Farfus, die auch 2011 wieder um den Gesamtsieg kämpfen wollen. Für die Münchener wäre es der 20. Sieg beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring seit 1970.

...



Quelle, weiterlesen...
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Die Starterliste steht!

Beitragvon Andreas Schwarz » 6. Jun 2011, 10:08


So stark war des Feld noch nie!

Bild

210 Fahrzeuge stehen auf der Nennungsliste für die 39. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens. Rund ein Drittel des enorm stark besetzten Feldes kommt dabei für den Kampf um die Top-Positionen infrage. Und natürlich versprechen auch die weiteren Teams einen spannenden Fight wenn es um Sekt oder Selters in den vielen Klassen geht.
...


>>> Download Starterliste <<<

Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Re: Das 39. ADAC Zurich 24h-Rennen 2011

Beitragvon Andreas Schwarz » 6. Jun 2011, 17:40

Inzwischen gibt es auch eine aktualisierte Starterliste per Stand 03.06.2011 inkl. Boxenplatz-Belegung

>>> aktuelle Starterliste <<<
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

24 Stunden Nürburgring: Das Rennen des Jahres

Beitragvon Andreas Schwarz » 7. Jun 2011, 08:55

Noch anspruchsvoller, noch hochkarätiger, noch attraktiver: Das sind die Rahmendaten für die 39. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring, das vom 23. bis 26. Juni Fans und Aktive gleichermaßen in Atem halten wird. Die besten Nordschleifen-Asse werden sich am Fronleichnamswochenende auf der 25,378 Kilometer langen Rennstrecke mit internationalen Top-Piloten einen interessanten Schlagabtausch liefern.

Wenn Rennleiter Walter Hornung am Samstag um 16:00 Uhr die Startampel auf Grün schaltet, dann gehen in dem 210 Fahrzeuge umfassenden Starterfeld fast 70 Teams an den Start, die sich berechtigte Hoffnungen auf Top-Platzierungen machen. Audi, BMW, Mercedes, Porsche, Volkswagen, Lamborghini, Lexus, Ferrari: Das sind die trockenen Zutaten für das Rennen des Jahres.

Selbst langjährige Organisatoren geraten bei den Eckdaten des Events 2011 ins Schwärmen. "Das 24-Stunden-Rennen ist ein Event der Superlative", beschreibt Organisationsleiter Peter Geishecker und präzisiert: "Ich kenne wirklich fast alle Rennstrecken der Welt, aber nicht so etwas wie die Stimmung an der Nordschleife. Wir haben schon bei den VLN-Rennen gesehen, dass das Interesse in diesem Jahr nochmals gestiegen ist. Ich bin mir sicher, dass wir ein tolles Rennen erleben werden."

Im Mittelpunkt des Interesses steht der Kampf der "Großen Vier". Vorjahressieger BMW schickt die Erfolgsmannschaft aus 2010 mit dem überarbeiteten M3 GT zur Titelverteidigung ins Rennen. Audi, im vergangenen Jahr von Ausfällen gebeutelt und dennoch mit einem Youngster-Team als Dritte auf dem Podium, strebt nach mehr: Dieses Mal soll einem der R8 LMS GT3 von Abt und Phoenix der große Coup gelingen.

Porsche, mit dem Manthey-Team als Speerspitze, sah im Vorjahr lange Zeit wie der sichere Sieger aus, bis die gnadenlose Rennstrecke in der Eifel ihren Tribut forderte und die Top-Fahrzeuge nach und nach dahinraffte. Newcomer AMG-Mercedes hat eine ganze Reihe Kundenteams mit dem neu konzipierten SLS AMG GT3 beliefert - und der zeigte bei den VLN-Läufen bereits eine überragende Performance.

Einer der wichtigsten Faktoren auf der Nordschleife ist alljährlich der Pilot selbst. Nur wer auf der über 25 Kilometer langen Runde jede Bodenwelle und jede der über 70 Kurven bestens kennt, kann ein Fahrzeug im Renntempo und dennoch schonend durch Tag und Nacht tragen.

...


Quelle, weiterlesen...
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

24 Stunden: WIGE fährt große Geschütze auf

Beitragvon Andreas Schwarz » 14. Jun 2011, 08:23

...
Vor Ort wird das Fan-TV via DVB-T ausgestrahlt, im Internet gibt es einen frei empfangbaren Videostream, TV-Sender 'SPORT1' berichtet live. Die Bilder haben es in sich, denn sie stammen aus 52 Kameras, 16 Live-Onboard-Kameras und drei drahtlosen Kamerasystemen.

Zwei Helikopter (einer mit Kamera, ein zweiter als fliegende Relaisstation) liefern Luftbilder. Die gigantischen Ausmaße der TV-Produktion erweisen sich der längsten Rennstrecke der Welt wahrhaft würdig. Insgesamt 55 Kilometer Kabel, davon alleine 15 Kilometer Glasfaserstrecke, müssen von der insgesamt 230 Personen umfassenden Crew verlegt werden,
...


Quelle, weiterlesen...
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4035
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

VorherigeNächste

Zurück zu "Das 39. ADAC Zurich 24h-Rennen 2011"


 
cron