Neue Beiträge
Die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring 2018
von: Andreas Schwarz 14. Mai 2018, 08:11 zum letzten Beitrag 14. Mai 2018, 08:11

Nächster Lizenzlehrgang am 22. Juni 2018
von: Andreas Schwarz 30. Apr 2018, 11:59 zum letzten Beitrag 30. Apr 2018, 11:59

Nächster Lizenzlehrgang am 28. April 2018
von: Andreas Schwarz 12. Apr 2018, 08:57 zum letzten Beitrag 12. Apr 2018, 08:57

Suche
  

BMW M1 im Gepäck des Bonk-motorsport Teams

News und Infos zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

BMW M1 im Gepäck des Bonk-motorsport Teams

Beitragvon Andreas Schwarz » 15. Okt 2009, 09:07

Beim neunten Lauf der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet das Bonk-motorsport-Team aus Münster am kommenden Wochenende am Nürburgring mit insgesamt sieben Rennfahrzeugen. Auf Teamchef Michael Bonk wartet auf der Nürburgring-Nordschleife unter anderem jede Menge Testarbeit. Und mit seinen Top-Piloten Mario Merten/Wolf Silvester will der Teamchef am kommenden Samstag einen weiteren Klassen-Sieg einfahren. Das Duo ist auf zwei unterschiedlichen Fahrzeugen für das 4-stündige Rennen genannt. Zudem wartet das Bonk-Team mit einer historischen Besonderheit auf: Der Einsatz des legendären BMW M1 steht an, und wird das Herz von gestandenen Nordschleifenfans höher schlagen lassen.

Mit dem Bonk-BMW M3 (Start-Nr. 210) starten Mario Merten und Wolf Silvester, die von Oliver Rövenich und Detlef Hirsch unterstützt werden. Das Quartett besteht durchweg aus routinierten Rennfahrern, die für das Rennen allesamt gut aufgelegt sind. Die Klasse SP5 war in den letzten Rennen sehr stark besetzt, aber eine Podiumsplatzierung dürfte dennoch in Reichweite liegen.

Auch der Bonk-Porsche 997 GT3 (Start-Nr.: 157) kommt zum Einsatz. Teamchef Michael Bonk möchte speziell die Rennbedingungen noch nutzen, um einige Tests mit neu eingebauten Komponenten zu testen. Der Porsche soll in der 2010-er Saison bei allen Rennen eingesetzt werden, und dazu sollte der Bonk-Renner tadelos funktionieren. Das Auto wird am kommenden Samstag von Wolf Silvester sowie Peter und Michael Bonk pilotiert.

Auf dem Bonk-M3 (Start-Nr.: 510) präsentiert Michael Bonk die nächste Überraschung: Das Fahrertrio Toshiya Ito, Yukinori Tani-Guchi und Eiyi Yamada wird aus Tokyo anreisen und seine Deutschland-Premiere im Bonk-M3 feiern. Michael Bonk erklärte vor dem Rennen die ungewöhnliche Kontaktaufnahme: „Eine japanische Motorsport-Managerin hatte per Zufall Hilfe bei mir gesucht, als der erste Einsatz für den 17. Oktober für die drei Japaner vorbereitet wurde. Als dann deren ursprünglich gebuchtes deutsches Renn-Team das Rennauto kurzfristig verkaufte, standen die Herren aus Tokyo vor einem Problem. Und da brachte ich den Bonk-BMW ins Gespräch.“ Damit haben Ito, Tani-Guchi und Yamada ein ausgesprochen siegfähiges Auto aus der Bonk-Schmiede zur Verfügung.

In der Klasse V2 pilotieren am kommenden Samstag Lutz Kögel, Axel Burghardt und Andreas Möntmann den Bonk-BMW 318ti (Start-Nr.:600). Diesen 318er-Compact auf der Nordschleife zu fahren, bedeutet für das Trio vor allem, Spaß auf der Rennstrecke zu haben. So gab unlängst Burghardt ein großes Lob an das Bonk-Team aus. „Mir gefällt einfach die Kombination aus Nordschleife, dem hervorragend präparierten Bonk-BMW und der sympathischen Stimmung im gesamten Team“, verriet der 59-Jährige. Natürlich will das Trio wieder versuchen, die Top 5 zu knacken. Aber speziell in der zweiten Saisonhälfte ist die Klasse V2 wesentlich stärker besetzt. Und auch das eher unbeständige Wetter ist eine Unbekannte, die die Ergebnisprognose erschwert.

Das neu zusammengestellte Duo Joe Kramer und Jens Moetefind wird auf dem zweiten Bonk-BMW 318is (Start-Nr.: 610) in der Klasse V2 an den Start gehen. Das Fahrzeug ist nach einem technischen Defekt wieder vollständig hergestellt und dürfte für zuverlässige Runden auf der Nordschleife gewappnet sein. Das Ziel für diese Crew: „Sicher im Ziel ankommen!“

Mit dem historischen BMW M1 betritt das Bonk-motorsport-Team ein ungewohntes Terrain. Das im Kundenauftrag aufgebaute Fahrzeug wird von Teamchef Michael Bonk für den Einsatz in der Langstreckenmeisterschaft für die kommende Saison vorbereitet. Und zu dieser Vorbereitung zählt der am kommenden Wochenende geplante Renntest. Hier möchte Michael Bonk speziell das Fahrwerk, die Bremsen und Reifen testen. In jedem Fall eine Augenweide für alle Rennsportfans, dürften die Auftritte des legendären Rennwagens auf der Nordschleife sein, der vor fast genau 30 Jahren seinen Premierenauftritt feierte.

Das BMW-Z4-Coupé in Kundenauftrag wird auch am kommenden Wochenende wieder vom Bonk-motorsport den Service erhalten. Das Rennfahrzeug wird von BMW-Händler Kathan eingesetzt, der dieses Fahrzeug mit Piloten in der Serien-Klasse V5 zum Start bringt. Bonk-motorsport stellt die Mechaniker-Crew für das Meisterschafts-Rennen, bereitet das Fahrzeug zum Rennen vor, und nimmt die gesamten Fahrwerkseinstellungen, Reifenwahl, Tankstopps, Reifenwechsel beim Rennen vor.


Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4033
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Re: BMW M1 im Gepäck des Bonk-motorsport Teams

Beitragvon Andreas Schwarz » 15. Okt 2009, 09:11

Andreas Schwarz hat geschrieben:Auf dem Bonk-M3 (Start-Nr.: 510) präsentiert Michael Bonk die nächste Überraschung: Das Fahrertrio Toshiya Ito, Yukinori Tani-Guchi und Eiyi Yamada wird aus Tokyo anreisen und seine Deutschland-Premiere im Bonk-M3 feiern. Damit haben Ito, Tani-Guchi und Yamada ein ausgesprochen siegfähiges Auto


yep, die Karre geht ganz gut in der V5, aber ob die Japaner den Boliden auch auf Kurs halten werden... :schnaub

Andreas Schwarz hat geschrieben:Mit dem historischen BMW M1 betritt das Bonk-motorsport-Team ein ungewohntes Terrain. Das im Kundenauftrag aufgebaute Fahrzeug wird von Teamchef Michael Bonk für den Einsatz in der Langstreckenmeisterschaft für die kommende Saison vorbereitet.

:hm :echt versteh ich das richtig, den M1 für die VLN :?: das wäre ja nur :yeah
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4033
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen


Zurück zu "VLN und 24h-Rennen"


 
cron