Neue Beiträge
Die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring 2018
von: Andreas Schwarz 4. Okt 2018, 08:03 zum letzten Beitrag 4. Okt 2018, 08:03

Nächster Lizenzlehrgang am 22. Juni 2018
von: Andreas Schwarz 30. Apr 2018, 11:59 zum letzten Beitrag 30. Apr 2018, 11:59

Nächster Lizenzlehrgang am 28. April 2018
von: Andreas Schwarz 12. Apr 2018, 08:57 zum letzten Beitrag 12. Apr 2018, 08:57

Suche
  

Die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring 2014

News und Infos zu Deutschlands ältester privater Tourenwagen-Rennserie.

Die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring 2014

Beitragvon Andreas Schwarz » 24. Okt 2013, 15:28

Sehr früh gibt der RCN e.V. die voraussichtlichen, unbestätigten Termine 2014 bekannt.

15.03.2014 - Test- & Einstellfahrten
05.04.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
10.05.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
24.05.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
19.06.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge im Rahmen des 24h-Rennen
12.07.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
26.07.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
30.08.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
20.09.2014 - RCN Rundstrecken-Challenge + RCN GLP
01.11.2014 - Ersatztermin


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Gelungener Auftakt der Rundstrecken-Challenge Nürburgring

Beitragvon Andreas Schwarz » 7. Apr 2014, 09:22

Das Wetter hätte bei der Premiere der Rundstrecken-Challenge Nürburgring auf der Nordschleife besser sein können. Eine dichte Wolkendecke verdunkelte den gesamten Tag den Himmel in der Eifel. Aber immerhin blieb es trocken, während die 162 RCN-Teilnehmer auf der 24h-Rennen-Streckenvariante des Nürburgrings (GP-Kurs und Nordschleife) ihre Runden zogen.

Der Preis der Schlossstadt Brühl, ausgerichtet von der Scuderia Augustusburg Brühl e.V. im ADAC, endete mit einer Überraschung. Claudius Karch (Mannheim) im Porsche Cayman R von Mathol Racing holte sich seinen ersten Gesamtsieg. „Damit hätte ich nicht gerechnet. Zu Beginn machte mein Fahrwerk einige Probleme, die wir aber zum Glück beim Tankstopp beheben konnten. Zum Schluss ist dann noch das ESP ausgefallen.“ Auch der zweite Platz ging an einen Teilnehmer aus der Klasse V6. Dieter Weidenbrück (Wesseling) steuerte seinen Porsche 991 ohne Probleme ins Ziel: „Ein gelungener Auftakt. Es hat Spaß gemacht.“

Platz drei ging an den Pechvogel des Tages. Lange hatte Marcus Löhnert (Düsseldorf) mit den Audi TTS wie der sichere Sieger ausgesehen. Doch eine längere Passage unter Doppelgelb bescherte ihm in seiner zweiten Bestätigungsrunde 60 Strafsekunden, weil er zu langsam unterwegs war. „Das war ärgerlich, aber nicht zu verhindern, weil ich an einer Unfallstelle fast Schritttempo fahren musste. Ich hätte gern gewonnen, aber vielleicht klappt es dann beim nächsten Mal.“

Die ersten RCN-Tabellenführer der Saison heißen Stephan Reuter/Herbert Neumann (Erftstadt/Euskirchen) im BMW 318i compact, die die mit 16 Teilnehmern größte Klasse des Feldes H4 gewannen. „Wir sind sehr zufrieden. Das neue Auto ist gut gelaufen, auch wenn es noch Verbesserungspotenzial gibt. Auf jeden Fall ein guter Start in die Saison.“

Karl-Heinz Breidbach, der sportliche Leiter der RCN zeigte sich nach Abschluss der Veranstaltung sehr zufrieden: „Wir hatten ein volles Starterfeld und es gab spannenden Motorsport. Das macht Mut für die weitere Saison.“


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Serienwagen dominierten den ersten RCN-Lauf

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Sep 2014, 10:37

Der Auftakt der Rundstrecken-Challenge Nürburgring auf der Nordschleife hätte spannender nicht sein können. Beim Preis der Schlossstadt Brühl, ausgerichtet von der Scuderia Augustusburg Brühl e.V. im ADAC, gingen 162 Fahrzeuge an den Start. Ein beeindruckendes Feld, das diesmal auf der 24h-Rennen-Streckenvariante des Nürburgrings (GP-Kurs und Nordschleife) seine Runden absolvierte. RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Ein volles Starterfeld und spannender Motorsport. Wir haben einen tollen Saisonauftakt erlebt.“

Zwar ließ sich die Sonne während der Veranstaltung nicht sehen, immerhin blieb es tagsüber trocken. Da die starken Porsche aus den großen Klassen die Veranstaltung überwiegend zu Testzwecken nutzten, musste der erste Gesamtsieger der Saison 2014 aus einer anderen Klasse kommen.
...
So entwickelte sich an der Spitze ein sehenswerter Vierkampf, der mit einer Überraschung endete.
...
Die Entscheidung fiel in der zweiten Rennhälfte. Der klar führende Löhnert musste in seiner zweiten Bestätigungsrunde eine längere Passage unter Doppelgelb absolvieren. Dadurch war er zu langsam, kassierte 60 Strafsekunden und fiel damit raus aus dem Kampf um den Gesamtsieg. „Das war ärgerlich. Ich war zur falschen Zeit an der falschen Stelle. Dann klappt es eben mit dem ersten Erfolg bei der nächsten Gelegenheit.“ Der Gesamtsieg ging so unerwartet an den Mathol-Piloten Karch, da die Konkurrenten zum Schluss noch patzten. „Ich bin überglücklich, denn damit war nicht zu rechnen. An Anfang hatte ich ein Problem an der Hinterachse, das beim Tankstopp gelöst werden konnte, später fiel noch das ESP aus. Trotzdem ein Auftakt nach Maß.“
...
Die ersten RCN-Tabellenführer der Saison 2014 heißen Stephan Reuter/Herbert Neumann (Erftstadt/Euskirchen) im BMW 318i compact, die in der mit 16 Teilnehmern größten Klasse H4 des Feldes gewannen.
...
Karl-Heinz Breidbach, der sportliche Leiter der RCN zeigte sich nach Abschluss der Veranstaltung äußerst zufrieden: „Die Teilnehmer waren diesmal sehr diszipliniert, ein spannende Premiere in einem guten Umfeld. So kann es in der Saison 2014 ruhig weitergehen.“


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Weishaupt siegt im Schirmer BMW V8 GT

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Sep 2014, 10:41

Den zweiten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014 gewann Andreas Weishaupt (Ulm) in seinem seriennahen Schirmer BMW V8 GT. Bei der Veranstaltung „Döttinger Höhe“, ausgerichtet von der Rundstrecken Challenge Nürburgring e.V. im ADAC, gingen bei wechselnden Witterungsbedingungen – zunächst war die Strecke noch trocken, zur Halbzeit setzte Regen ein – 160 Teilnehmer an den Start.
...
Weishaupt holte sich den Sieg in der familiären GT- und Tourenwagen-Breitensportserie auch dank einer gut ausgeklügelten Strategie. Er fuhr eine sehr langsame Runde für die Setzzeit, um sich bei den wechselnden Bedingungen alle Optionen offen zu halten. Dadurch fuhr er mit zwei Runden Verspätung auf den an der Spitze liegenden Gerhard. So fuhr er seine finalen Runden zu einem späteren Zeitpunkt und konnte bei sich wieder bessernden Bedingungen schnell aufholen.
...
Platz drei ging an Claudius Karch (Mannheim, Porsche Cayman S), der erneut die Klasse V6 dominierte und dort den zweitplatzierten Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, Porsche 991) knapp hinter sich halten konnte. Neue Spitzenreiter in der RCN sind Matthias Unger/Christian Konnerth (Heusenstamm/Winnenden, BMW 325i), die zum zweiten Mal in Folge die stark besetzte Klasse V4 gewinnen konnten.
...
Veranstaltungsleiter Karl-Heinz Breidbach war zufrieden: „Wir haben zunehmende Starterzahlen, darüber können wir uns freuen. Dazu gab es spannenden Motorsport.“

Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Überlegener Sieg für Porsche-Pilot Gerhard

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Sep 2014, 10:44

Unger/Konnerth verteidigten Führung in der Rundstrecken-Challenge.

Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 911 GT3 Cup) siegte überlegen beim dritten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring. Bei der Veranstaltung „Rhein-Ruhr“, ausgerichtet vom AC Oberhausen e.V. im ADAC, gingen insgesamt 154 Teilnehmer an den Start. RCN Serienmanager Willi Hillebrand: „Es lief alles nach Plan. Viele Starter und spannender Motorsport. Wir sind zufrieden.“

Gerhard übernahm von der ersten Runde an das Kommando. In der Folge baute der der Gewinner des RCN Gesamtsieger-Cups 2013 mit konstant schnellen Rundenzeiten die Führung kontinuierlich aus.

Im Ziel hatte Gerhard über drei Minuten Vorsprung auf Claudius Karch (Mannheim, Porsche Cayman S), der sich wieder in der Klasse V6 gegen starke Konkurrenz durchsetzte. „Ich bin total zufrieden, auch wenn heute viel Verkehr auf der Strecke herrschte und ich keine wirklich freie Runde hatte.“ Auf Rang drei fuhr Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTS), der wieder in der Klasse RS3A erfolgreich war: „Das Auto war gut, eine tolle Platzierung.“

Mit dem dritten aufeinanderfolgenden Sieg in der V4, die an diesem Tag mit 17 Fahrzeugen die bestbesetzte Klasse war, verteidigten Matthias Unger/Christian Konnerth (Heusenstamm/ Winnenden, BMW 325i) ihre Tabellenführung in der RCN. Erster Verfolger ist nach wie vor Karch vor Stephan Reuter/Herbert Neumann (Erftstadt/Euskirchen, BMW 318i compact), die erneut in der H4 vorn lagen.


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Christopher Gerhard siegte beim Saisonhöhepunkt

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Sep 2014, 10:46

Der vierte Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014 im Rahmen des 42. ADAC Zurich 24h-Rennens endete mit einem überlegenen Sieg von Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 911 GT3 Cup). Der Viersener lag von Beginn an bei der Veranstaltung „Feste Nürburg“ in Führung und baute diese mit konstant schnellen Runden bis ins Ziel auf über zwei Minuten aus. „Ich habe mein Ziel erreicht und gewonnen. Das war der zweite Saisonsieg, also bin ich zufrieden. Allerdings herrschte auf der Strecke dichter Verkehr, aber ich habe mich aus allem herausgehalten.“ Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTS) belegte Rang zwei vor dem Vater-Sohn-Gespann Josef und Carsten Knechtges (Mayen, Porsche 997 GT3 Cup).

Claudius Karch (Mannheim, Porsche Cayman S) übernahm nach seinem vierten Sieg in der Klasse V6 die Tabellenführung von Matthias Unger/Christian Konnerth (Heu-senstamm/Winnenden, BMW 325i), die diesmal keinen Spitzenplatz in der Klasse V4 holen konnten. Karch: „Es war heute kein leichtes Rennen. Ich habe mir 70 Strafpunkte eingehandelt, weil ich durch Doppelgelb auf der Döttinger Höhe nicht schneller fahren durfte. Dann hatte ich noch eine Kollision mit einem Konkurrenten und einen Ausrutscher, die beide zum Glück glimpflich ausgingen. Deshalb bin ich auch nur auf Platz fünf in der Gesamtwertung gefahren.“

RCN Rennleiter Hans-Werner Hilger war auf jeden Fall zufrieden: „Wir haben die Veranstaltung ohne große Probleme durchführen können, was bei der großen Zahl der Starter durchaus nicht selbstverständlich ist. Das Wetter war auch in Ordnung, obwohl wir die Sonne nicht gesehen haben.“


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Christopher Gerhard holte dritten Saisonsieg

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Sep 2014, 10:48

Beim fünften Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014 herrschten schwierige Witterungsbedingungen. Die 153 Starter bei der Veranstaltung „Preis der Erftquelle“ hatten schon vor dem Start die Qual der Wahl. Der Himmel war dunkel, vereinzelt fielen Regentropfen, aber es bestand auch die Chance auf einen trockenen Lauf. Nur der spätere Sieger, Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 911 GT3 Cup), traf die richtige Entscheidung. Er startete auf Regenreifen und hatte im Gegensatz zur Konkurrenz keine Probleme, bei immer stärker werdenden Regen seine Runden zu drehen.

Am Ende hatte Gerhard gut anderthalb Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Dr. Stein Tveten (Bad Honnef, Porsche 991), der auf Slicks begonnen hatte. Gerhard: „Die Bedingungen waren heute extrem schwierig, auch ich hatte meine Probleme. Doch unsere Entscheidung auf Regenreifen zu starten, hat sich als goldrichtig erwiesen.“ Auch Dr. Tveten, der für diese Veranstaltung extra seinen Urlaub unterbrochen hatte, war zufrieden: „Der erste Teil auf Trockenreifen war nicht ohne Risiko, aber auch mit Regenreifen wäre es nicht schneller gegangen. Auf jeden Fall habe ich erstmals die Klasse V6 gewonnen. Es war ein guter Tag.“ Platz drei ging an den Black-Falcon-Pilot „Gerwin“ (Niederlande, Porsche 991), der trotz 170 Strafpunkten die Spitzenplatzierung erreichte: „Das Auto war großartig. Bei meiner zweiten Bestätigungsrunde hat mich eine Doppel-Gelb-Phase entscheidend eingebremst.“

Neue Tabellenführer in der RCN 2014 sind Patrick Wagner/Daniel Schellhaas (Ofterdingen/Mössingen, BMW M3), die zum fünften Mal die Klasse H6 gewannen. Die Gründe für den Führungswechsel lagen auch darin, dass der bisherige Spitzenreiter und Dominator der V6 Claudius Karch (Mannheim, Porsche Cayman S) nach einem Unfall aufgeben musste und der zweitplatzierte Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTS) aus der Klasse RS3A nicht seinen besten Tag erwischt hatte und diesmal nur Dritter wurde.

RCN Sportleiter Karl-Heinz Breidbach: „Eine tolle Veranstaltung, die zwar unter den schwierigen Witterungsbedingungen litt. Aber wir haben wieder spannenden Motorsport gesehen. Und das Starterfeld war voll.“


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Saisonsieg Nummer 4 für Christopher Gerhard

Beitragvon Andreas Schwarz » 2. Sep 2014, 10:50

Beim sechsten Lauf der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014, „Um die Westfalen-Trophy“, ausgerichtet vom MSC Bork e.V. im ADAC, siegte Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 911 GT3 Cup) bereits zum vierten Mal in diesem Jahr. Bei ungemütlichen Witterungsbedingungen – es war kühl und windig, der Himmel wolkenverhangen, aber es blieb fast während der gesamten Veranstaltung trocken – gingen 155 Teilnehmer an den Start.

Gerhard dominierte mit schnellen Rundenzeiten von Beginn an und hatte im Ziel gut vier Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTS). Der Sieger: „Zum Glück hat es keinen Regen gegeben. Es herrschte dichter Verkehr auf der Strecke und es gab zahlreiche gelbe Flaggen. Aber es hat trotzdem wieder großen Spaß gemacht.“ Der Viersener baute mit dem vierten Saisonsieg seine Führung im RCN Gesamtsieger-Cup aus. Löhnert war mit Rang zwei zufrieden: „Es gab keine größeren Probleme.“ Auf Rang drei kam Claudius Karch (Mannheim, Porsche Cayman S) ins Ziel und gewann zugleich die Klasse V6. „Nach dem Ausfall bei der letzten Veranstaltung war dieser Erfolg sehr wichtig, auch wenn es diesmal ziemlich knapp war.“ Im Ziel hatte er nur acht Sekunden Vorsprung auf den viertplatzierten Black-Falcon-Pilot „Gerwin“ (Niederlande, Porsche 991).

Patrick Wagner/Daniel Schellhaas (Ofterdingen/Mössingen, BMW M3) verteidigten ihre Tabellenführung in der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014. Sie gewannen zum sechsten Mal die Klasse H6. Aber bei noch zwei ausstehenden Veranstaltungen ist nichts entschieden. Stefan Göttling (Solingen, Honda Civic Type R) aus der Klasse RS3, Löhnert aus der RS3A und Christian Büllesbach (Königswinter, BMW Z4) aus der V5 heißen die härtesten Verfolger. Aber auch Karch aus der umkämpften Klasse V6 und die Titelverteidiger Christian Scherer/Stefan Schmickler (beide Bad Neuenahr, BMW 318 iS) aus der H3 besitzen durchaus noch Titelchancen.

RCN Serienmanager Willi Hillebrand war am Ende zufrieden: „Wir haben in dieser Saison konstant hohe Starterzahlen. Dazu wird guter Motorsport geboten, nur am Wetter müssen wir noch ein wenig arbeiten.“


Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Noch keine Entscheidung im Titelkampf

Beitragvon Andreas Schwarz » 29. Okt 2014, 15:49

Fünfter RCN-Saisonerfolg für Christopher Gerhard.

Nach dem Ende der siebten Veranstaltung „Bergischer Schmied“ der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014 gab es zwei wesentliche Erkenntnisse. Die Entscheidung im Titelkampf ist auf das Finale vertagt worden, mehrere Teams und Fahrer haben noch realistischen Chancen auf die RCN-Meisterschaft. Der überragende Fahrer der Saison heißt Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 911 GT3 Cup), der bei seinem sechsten Start bereits zum fünften Mal siegte und gute Chancen hat, den RCN Gesamtsieger-Cup, den er bereits 2013 holte, erneut zu gewinnen.

Die Witterungsbedingungen in der Eifel waren an diesem Tag nicht einfach. Es herrschten durchaus angenehme Temperaturen, aber dank zahlreicher dunkler Wolken am Himmel drohte Regen. Der setzte prompt auch gut eine Stunde nach dem Start ein. Allerdings war der Niederschlag nie so stark, dass ein Wechsel auf Regenreifen sinnvoll erschien. Das Fahren auf der feuchten Strecke stellte für die Teilnehmer aber eine anspruchsvolle Aufgabe dar. RCN Sportleiter Karl-Heinz Breidbach: „Nur eine Woche nach der letzten Veranstaltung waren wir mit den 125 Startern sehr zufrieden. Die Teilnehmer waren heute sehr diszipliniert unterwegs. Da noch keine Meisterschaftsentscheidung gefallen ist, freue ich mich auf ein spannendes Finale.“

Patrick Wagner/Daniel Schellhaas (Ofterdingen/Mössingen, BMW M3) konnten mit dem siebten Erfolg in der Klasse H6 die Spitzenposition in der Rundstrecken-Challenge Nürburgring mit 63,96 Punkten verteidigen. Auch Stefan Göttling (Solingen, Honda Civic Type R) siegte erneut in der Klasse RS3 und belegt mit 63,39 Punkten weiterhin Platz zwei. Doch die beiden Führenden haben nach der nächsten Veranstaltung, wenn ein Streichresultat in die Wertung mit einfließt schlechte Karten. Sie müssen mehr Punkte streichen als die Konkurrenz und können noch überholt werden.

Die Titelfavoriten folgen auf den Rängen drei, vier und sieben. Christian Büllesbach (Königswinter, BMW Z4) aus der V5, der mit Norbert Fischer (Köln) die Klasse gewann, hat mit 63,11 Punkten die beste Ausgangsposition. Allerdings ist Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTS) aus der RS3A mit 62,86 Punkten nicht weit entfernt. Auch Christian Konnerth/Matthias Unger (Winnenden/Heusenstamm, BMW 325i) aus der V4 mit 55,57 Punkten haben noch Chancen, da sie nach dem Ausfall im vierten Lauf noch einmal voll Punkten können. Voraussetzung für alle Favoriten ist aber, dass beim Finale ein Klassensieg eingefahren wird. Fehler darf sich keiner leisten, darauf wartet die Konkurrenz. Die Titelverteidiger Christian Scherer/Stefan Schmickler (beide Bad Neuenahr, BMW 318 iS) haben keine Chance mehr. Nachdem sie mangels Startern aus der H3 in die V4 gewechselt waren, bedeutete dort Rang zwei das Ende aller Hoffenungen. Auch für Claudius Karch (Mannheim, Porsche Cayman S) endeten die Titelträume nach einer Kollision im Bereich Hatzenbach: „Das war’s.“

...



Quelle RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Christian Büllesbach heißt der neue Meister

Beitragvon Andreas Schwarz » 29. Okt 2014, 15:51

Christopher Gerhard holt beim RCN-Finale Saisonsieg Nummer sechs.

Manchmal ist auch auf den Wetterbericht verlass. Beim Finale der Rundstrecken-Challenge Nürburgring 2014, „Nordeifelpokal“ ausgerichtet vom MSC Roetgen e.V. im ADAC, übernahm pünktlich zum Start die Sonne das Kommando in der Eifel. 165 Teilnehmer gingen bei dem mit Spannung erwarteten letzten Lauf an den Start. Am Ende feierte Christian Büllesbach (Königswinter, BMW Z4) in seiner ersten RCN-Saison gleich den Meistertitel: „Ich bin total glücklich. Zunächst hatte ich gar nicht vor, die komplette Saison zu fahren. Als es zu Beginn so gut lief, haben wir dann kurzfristig ein wenig um geplant.“ Bei der achten Veranstaltung teilte er sich das Cockpit des BMW Z4 von Adrenalin Motorsport mit Daniel Zils (Bendorf) und holte den sechsten Klassensieg in der V5. „Das Fahren in der Serie hat großen Spaß gemacht. Ich komme wieder und werde im nächsten Jahr versuchen, meinen Titel zu verteidigen.“

Bild

Marcus Löhnert (Düsseldorf, Audi TTS) siegte in der RS3A zum achten Mal, doch da diese Klasse während der Saison mit deutlich weniger Startern besetzt war, reichte es nur zur Vizemeisterschaft. Löhnert: „Ich bin trotzdem sehr zufrieden. Es war eine erfolgreiche Saison, mehr konnte ich aus eigener Kraft nicht erreichen.“. Auch die drittplatzierten Patrick Wagner/Daniel Schellhaas (Ofterdingen/Mössingen, BMW M3) hatten dasselbe Problem. Das Duo gewann acht Mal die Klasse H6, scheiterte aber an den geringen Teilnehmerzahlen. „Es war ein gutes Jahr. Das Auto hat prima funktioniert, es gab keinen Ausfall. Was wollen wir mehr.“

Christopher Gerhard (Viersen, Porsche 911 GT3 Cup) holte sich beim letzten Lauf Saisonsieg Nummer sechs, damit sicherte er sich auch den RCN Gesamtsieger-Cup. „Ich bin heute etwas vorsichtiger gefahren, da ich mir keinen Ausfall leisten konnte. Angesichtes des großen Starterfeldes, ging es heute auf der Strecke aber relativ ruhig zu.“ Im Ziel hatte er fast drei Minuten Vorsprung auf den Lucian Gavris (Grasbrunn, BMW M3). Dritter wurde Black-Falcon-Pilot „Gerwin“ (Niederlande, Porsche 991), der die Klasse V6 gewann.

RCN Sportleiter Karl-Heinz Breidbach: „Es war das gute Finale einer spannenden Saison 2014, wir sind mit diesem Jahr sehr zufrieden.“


Quelle: RCN
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Nächste

Zurück zu "RCN - Rundstrecken Challenge Nürburgring"


 
cron