Neue Beiträge
Die RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring 2018
von: Andreas Schwarz 4. Okt 2018, 08:03 zum letzten Beitrag 4. Okt 2018, 08:03

Nächster Lizenzlehrgang am 22. Juni 2018
von: Andreas Schwarz 30. Apr 2018, 11:59 zum letzten Beitrag 30. Apr 2018, 11:59

Nächster Lizenzlehrgang am 28. April 2018
von: Andreas Schwarz 12. Apr 2018, 08:57 zum letzten Beitrag 12. Apr 2018, 08:57

Suche
  

ADAC GT Masters

News und Infos zur Formel 1 und anderen Rennserien.

ADAC GT Masters

Beitragvon Andreas Schwarz » 18. Mär 2010, 15:09

Der private TV-Sender kabel eins wird in dieser Saison alle 14 Rennen des ADAC GT Masters samstags und sonntags live übertragen. Diese Vereinbarung wurde zwischen dem ADAC und dem in Unterföhring bei München ansässigen Sender getroffen und ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. "Ich denke, dass die Live-Übertragung der Rennen durch kabel eins ein wichtiger Schritt ist, um den GT-Sport in Deutschland noch weiter voranzubringen", sagt ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk.

kabel-eins-Geschäftsführer Jürgen Hörner kommentiert: "Ich freue mich, dass wir mit der Übertragung der ADAC GT Masters eine äußerst attraktive Rennserie bei kabel eins präsentieren können." Die Übertragung der Rennen sowohl am Samstag als auch am Sonntag wird voraussichtlich jeweils von 11:45 Uhr bis 13:15 Uhr erfolgen.

Vor dem Start und nach Rennende gibt es unter anderem Hintergrundberichte, Portraits und Interviews, die von "Abenteuer Auto"-Moderator Jan Stecker sowie "Autoprofi" Lina Van de Mars moderiert werden. Das ADAC GT Masters startet 2010 in seine vierte Saison. Ein Kennzeichen der Serie ist die Vielfalt der Marken. Fahrzeuge wie Aston Martin, Audi, BMW Alpina, Lamborghini, Corvette, Morgan, Porsche, Ferrari oder Ascari werden erwartet.



Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Re: ADAC GT Masters wird live übertragen

Beitragvon Andreas Schwarz » 18. Mär 2010, 15:09

sehr :cool Rennserie mit lauter Traumwagen
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Osterausflug mit 22.000 PS

Beitragvon Andreas Schwarz » 19. Apr 2011, 08:44


Das ADAC-GT-Masters rüstet sich zur Rekordsaison. Beim Auftakt am bevorstehenden Osterwochenende garantiert ein Starterfeld von 40 Supersportwagen von acht Marken mit insgesamt mehr als 22.000 PS Hochspannung und viel Action in der Motorsport Arena Oschersleben.

Der amtierende Champion Albert von Thurn und Taxis erhält in dieser Saison Konkurrenz von einem schnellen Verfolger. Ex-Formel-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen gibt in der "Liga der Supersportwagen" sein Rennsportcomeback und teilt sich eine Corvette mit Skisprunglegende Sven Hannawald.

Von Thurn und Taxis nimmt die Titelverteidigung mit neuem Teamkollegen und weiterentwickeltem Fahrzeug in Angriff. Reiter Engineering hat den Lamborghini Gallardo des Meisters über den Winter verbessert, Unterstützung im Cockpit des mehr als 500 PS starken Lamborghini erhält der junge Adlige von Philipp Geipel. Starke Konkurrenz für den amtierenden Meister findet sich im eigenen Team. Ebenfalls in einem Lamborghini Gallardo von Reiter starten Johannes und Ferdinand Stuck, die Söhne von Rennsportlegende Hans-Joachim Stuck.

Auf den Titel haben es auch die fahrerisch stark besetzten Audi-Teams abgesehen. Bei Abt starten im Audi R8 Vizemeister Christopher Mies und Luca Ludwig in ihre zweite gemeinsame Saison. Im zweiten R8 des Kemptener Teams greifen Jens Klingmann und Neuzugang Christer Jöns ins Lenkrad. Auch die beiden Phoenix-Audi sind mit Ex-Meister Christopher Haase und Andreas Simonsen sowie Rene Rast und Stefan Landmann konkurrenzfähig besetzt.

Mercedes SLS und Ferrari F458 geben Debüt
Mit Spannung wird das Debüt des neuen Mercedes-Benz SLS AMG erwartet. Bis zu neun Exemplare des spektakulären Flügeltürers starten beim Saisonauftakt. Die Speerspitzen im Mercedes-Lager bilden Andreas Zuber/Lance-David Arnold und Andreas Wirth/Christiaan Frankenhout im Heico-Team sowie Kenneth Heyer und Robert Renauer bei Black Falcon. Nicht nur der Mercedes SLS feiert in der Magdeburger Börde seine Premiere im ADAC-GT-Masters, auch der Ferrari F458 Italia debütiert beim Saisonauftakt. Im Farnbacher-Rennstall machen sich Dominik Farnbacher und Niclas Kentenich im Ferrari auf die Titeljagd.

Im ewig jungen Sportwagenduell zwischen Ferrari und Porsche sind die Stuttgarter Sportwagen ihren italienischen Kontrahenten im GT-Masters zumindest zahlenmäßig überlegen. Rund zehn Exemplare des 911 werden erwartet. Im Porsche 911 von Akrapovic haben Sebastian Asch, Sohn von Tourenwagenlegende Roland Asch, und Ex-Formel-1-Testfahrer Michael Ammermüller den Titel im Visier.

Bild

Die erfolgreiche Callaway-Corvette-Mannschaft kann mit Heinz-Harald Frentzen nicht nur den prominentesten Neuzugang der Serie vorweisen, sondern hat in den insgesamt vier Corvette auch noch weitere Eisen im Feuer. Daniel Keilwitz ist auf den GT-Masters-Titel aus und teilt sich einen der US-Sportwagen mit Diego Alessi. Auf eine Dodge Viper setzt das Vulkan-Team mit Sascha Bert und Heiko Hammel. Mit zwei BMW Alpina B6 debütiert das aus der ADAC-Procar-Serie bekannte Engstler-Team.

Härter umkämpft als in den Vorjahren ist die Amateurwertung. Corvette-Pilot Toni Seiler strebt den Hattrick in der Amateurwertung an, bekommt allerdings teamintern harte Konkurrenz durch Sven Hannawald. Starke Konkurrenz kommt auch aus dem Lamborghini-Lager: Der Schweizer Marc Hayek will sich in seiner GT-Masters-Debütsaison den Amateurtitel sichern und kann auf die Unterstützung durch Champion Peter Kox zählen. Auf den Amateurtitel hat es auch der Malaysier Tunku Hammam Sulong abgesehen, der sich einen Lamborghini mit Frank Kechele teilt und die lange Anreise aus Asien in Kauf nimmt.


Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Re: ADAC GT Masters

Beitragvon Andreas Schwarz » 19. Apr 2011, 08:44

Alle 16 Rennen des ADAC-GT-Masters werden auch 2011 wieder vom frei empfangbaren TV-Sender 'kabel eins' in Deutschland, Österreich und in der Schweiz live übertragen. Der Sportsender 'Sport1' sendet Highlights des ADAC-GT-Masters im ADAC-Masters-Weekend-Magazin am Wochenende nach dem Rennen.
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Re: ADAC GT Masters

Beitragvon Andreas Schwarz » 26. Apr 2011, 08:54

Sehr gute Infos zu den beiden Rennen am Oster-WE gibt es

>> hier <<

Ich pers. fand es prima Motorsport und deutlich interessanter zu schauen als die langweilige DTM :cool
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen

Supersportwagen von mindestens neun Herstellern am Start

Beitragvon Andreas Schwarz » 9. Dez 2011, 09:38


Das ADAC GT Masters tritt auch in der Saison 2012 mit einem höchst abwechslungsreichen Starterfeld an. Mittlerweile wurden bereits 33 Sportwagen, die neun verschiedene Marken repräsentieren, für die kom- mende Saison eingeschrieben. Insgesamt 18 Teams haben im November die Chance genutzt, sich frühzeitig einen Startplatz für die „Liga der Supersport- wagen“ zu sichern. Der ADAC rechnet bis zum Nennschluss (1. März 2012) mit noch mehr Interesse an der populärsten GT-Serie in Europa und mit weiterer Markenvielfalt. Die vorläufige Startliste des ADAC GT Masters ließt sich wie das „Who is Who“ des Automobilbaus. Mit Audi, BMW, Mercedes-Benz und Porsche sind alle deutschen Premiummarken vertreten. Die deutsche Sportwagenelite bekommt es wieder mit einer starken internationalen Konkurrenz zu tun. Lamborghini und Ferrari sind ebenso am Start wie die US-Sportwagenlegende Corvette. Erstmals nehmen auch der faszinierende britische Supersportwagen McLaren MP4-12C mit Formel 1-Genen und der spektakuläre neue Chevrolet Camaro am ADAC GT Masters teil.

...

Die unter den Teilnehmern beliebtesten Supersportwagen kommen aus Stuttgart. Neun Porsche 911 und sieben Exemplare des Mercedes-Benz SLS AMG stellen derzeit fast die Hälfte des vorläufigen Starterfeldes. Lamborghini, die bisher erfolgreichste Marke im ADAC GT Masters, ist mit vier Gallardo vertreten. Ebenfalls vier Corvette Z06 und vier der neuen McLaren MP4-12C haben bereits einen Startplatz sicher. Zwei neu entwickelte Chevrolet Camaro fordern erstmals die Konkurrenz heraus, zu der auch je ein Audi R8, BMW Z4 und Ferrari 458 Italia zählt.

...

Das ADAC GT Masters startet 2012 wieder an sieben ADAC Masters Weekends und im Rahmen des ADAC Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring zu insgesamt 16 Rennen. Die acht Veranstaltungen mit je zwei Rennen finden auf allen permanenten Rennstrecken in Deutschland sowie auf dem Red Bull Ring in Österreich und im niederländischen Zandvoort statt und sind wieder live im Fernsehen zu sehen.


Quelle
Platz 100 beim 39. ADAC Zurich 24h-Rennen :arrow: KLASSEN-SIEGER :champ
Benutzeravatar
Andreas Schwarz
Forum Admin
 
Beiträge: 4043
Registriert: 12.2008
Wohnort: Obernburg am Main
Geschlecht: männlich
User-Profil: Chip, das Punkte-Eichhörnchen


Zurück zu "Formel1 und Andere Rennserien/Events"


 
cron